Blog

Breastvest Stilltop - Ein kleiner Erfahrungsbericht

 

Es wird draussen wieder kühler und beim Stillen friert man wieder eher am Bauch. Deshalb möchten wir Euch gerne die Stilltops von Breastvest vorstellen, welche Ihr neben vielen anderen ausgewählten Produkten im Shop von kidzmania.ch finden.

 

Das Breastvest Stilltop stammt aus England und wurde von einer frischgebackenen Mutter erfunden. Sie wollte nach der Geburt ihres Sohnes weder ihre Garderobe ausschliesslich auf Stillmode beschränken, noch wollte sie der Öffentlichkeit bei jedem Stillen ihren Bauch präsentieren. So war die Idee der Breastvest geboren.

 

Das Breastvest Stilltop verfügt über verlängerte Träger, damit das Top unter dem Still-BH positioniert werden kann. So muss beim Stillen nur das Oberteil hochgezogen und der Still-BH geöffnet werden. Die Breastvest gibt es in weiss und schwarz.  Ausserdem ist es länger geschnitten, damit es beim Stillen den Bauch komplett bedeckt und zusätzlich in der kühleren Jahreszeit auch gegen die Kälte schützt.

 

Mit dem Breastvest Stilltop kann jedes beliebige Oberteil, zu einem Stilloberteil umfunktioniert werden und man muss sich nicht nur auf Stillmode beschränken. Zudem soll es das Stillen in der Öffentlichkeit erleichtern, da man nicht mehr an Stilltop und Still-BH hantieren muss, sondern nur das Oberteil hochziehen und den Still-BH öffnen kann.

 

Das Top besteht aus 95% Viskose und 5% Elasthan und ist maschinenwaschbar. Erhältlich ist das Stilltop in den Farben weiss sowie schwarz und in den Grössen XS bis XL.

 

Die Breastvest hat in England schon einige Auszeichnungen gewonnen, unter anderem für das «Best Feeding Top» sowie das «Best Feeding Accessory» von loved by parents.

 

Ich habe das Top im Sommer für euch getestet und fand es sehr überzeugend. Der Stoff liegt sehr angenehm auf der Haut und war dank der Viscose auch bei sehr warmen Temperaturen noch gut zu tragen. Die langen Träger sind am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig, da sie mir immer wieder mal von den Schultern rutschten. Durch richtiges Einstellen der Träger, blieb dann aber alles an Ort und Stelle. Die Handhabung beim Stillen war sehr einfach, da nur das Oberteil hochgezogen werden konnte. Ich fand es toll, wieder meine Klamotten von vor der Schwangerschaft tragen zu können, da mir vieles der Stillmode in den Geschäften bezüglich Muster und Form nicht 100% zugesagt hat. Ausserdem finde ich es auch immer einen finanziellen Aspekt, sich komplett mit Stillmode einzudecken, die man dann nach der Stillzeit nicht mehr braucht. Zuerst habe ich es dann mit normalen Tops probiert unter dem Oberteil, aber die waren dann teilweise zu kurz und der Stoff im Brustbereich musste halt dann trotzdem irgendwohin. Somit war das Breastvest Stilltop für mich die optimale Lösung.

 

Wenn Ihr euch die Breastvest Tops gerne anschauen möchten, finden Ihr diese bei uns im Shop bei kidzmania.ch.

 

 Breastvest

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

0
29 September, 2019

MiniMeis - Erfahrungsbericht von Wanderindli

Das Wanderindli darf für Kidzmania die MiniMeis testen und hat für uns einen Erfahrungsbericht geschrieben


Die MiniMeis ist eine Tragehilfe, bei der man das Kind auf den Schultern trägt. Da dies gerade die Väter häufig machen, wundert es nicht, dass die Tragehilfe von Vätern entwickelt wurde. Kinder von 6 Monaten bis 5 jährig können in dieser Trage bequem und ergonomisch auf den Schultern getragen werden. Für die kleineren Kinder hat es noch zusätzliche Gurte dabei, die wir beim Wanderindli nicht mehr benötigten (6-10 Monate).

Braucht man bzw. Mann das?

Wer sein Kind, gerade ein Grösseres wie das Wanderindli es ist, länger auf den Schultern hat, weiss, dass dies ziemlich in den Nacken gehen kann und auch die Arme vom Halten der Beine schlapp werden. Beim MiniMeis hat man dadurch, dass das Kind festgeschnallt wird, die Hände trotzdem frei. Dies ist vor allem dann praktisch, wenn noch weitere Kinder oder eine Einkaufstasche vorhanden sind, die man halten oder transportieren sollte. Auch lehnt sich das Kind weniger in den Nacken, da es eine Rückenlehne hat.

Die MiniMeis im Einsatz

Schon bei der Ankunft schnallte das Wanderindli, dass dies eine Trage für ihn ist. Ohne grosse Erklärung wussten wir Erwachsenen gleich, wie wir diese Trage anziehen können. Zur Sicherheit blätterten wir noch kurz durch die einfach beschriebene Bedienungsanleitung. Der Papa zog sich die Trage an und durch ein paar keine Handgriffe war der MiniMeis auf seinen Schultern schon einsatzbereit. Die Trage ist mit Clips vorne bei der Brust und unter den Armen fixiert und alle Träger und Gurte sind verstellbar. Dies macht, dass die Trage auf den jeweiligen Tragenden gut eingestellt werden kann. Das Einstellen brauchte ein paar Variationen. Wie bei jeder Trage muss man zuerst testen, was einem den bequem ist. Das Kind kann danach ganz einfach auf die Trage gesetzt werden. Zur Sicherung der Kinder hat es einen Bauchgurt, womit die Kinder schon mal in der Trage fixiert sind. Weiter werden die Beine mit einem Klett ebenfalls fixiert. Dies erinnerte mich optisch etwas an einen Velokindersitz, wo die Kinder ebenfalls so sicher angeschnallt sind und nicht rausfallen können. Das Kind hat in der Trage den vollen Rundum-Blick. Auch kann es sich bequem an das Rückenteil lehnen und rutscht somit nicht unnötig auf den Schultern umher. Dem Wanderindli war das sehr sympathisch, da er noch oft das Gefühl hatte, dass sein Po bei Papa den Rücken abrutscht. Durch den MiniMeis fühlte er sich nun sicher auf den Schultern.

 

Nach dem ersten Testen und Einrichten zuhause, folgte der Ausflugstest. Dadurch, dass der MiniMeis praktisch zusammenfaltbar ist, konnten wir sie gut am Rucksack festmachen. Je nach Grösse des Rucksacks hat die Trage sicherlich auch im Inneren Platz. Als das Wanderindli nicht mehr laufen mochte, war die Trage schnell auf den Schultern und schon konnte der erste Outdoor Test starten.

Der Papa konnte trotz dem MiniMeis sogar noch den Rucksack tragen. Hier denke ich, dass es doch etwas auf die Träger des Rucksackes ankommt und man sollte die MiniMeis gut eingestellt haben.

Wenn das Kind im MiniMeis sitzt, sollte man als Tragenden immer an die Gesamthöhe denken ;). Meist ist dies auf Wanderungen ja kein Problem. Uns fiel dies allerdings bei unserem Ausflug kurz auf.

Unser Fazit

Die MiniMeis ist die ideale Trage für grössere Kinder, die gerne auf den Schultern ihrer Väter die Welt entdecken. Auch für kleine Lauflinge find ich diese sehr praktisch, da diese ja gerne hoch und runter wollen. Vor allem Väter, die weder in einem Tuch oder Tragehilfe ihre Kinder tragen, können mit der MiniMeis die optimale Lösung finden.

0
26 Mai, 2019

Pura Trinkflaschen - Ein kurzer Erfahrungsbericht


 


Im Shop von kidzmania.ch finden Sie viele Produkte für Babies und Kinder jeglichen Alters. Ein besonderes Augenmerk legen wir auf nachhaltige Produkte. Deshalb möchten wir Ihnen heute die Pura Trinkflaschen vorstellen.

 

Die Pura Trinkflaschen werden aus hochwertigem Edelstahl produziert und kommen ganz ohne Plastik aus. Die verschiedenen Trinkaufsätze werden aus medizinischem Silikon hergestellt. Somit sind die Trinkflaschen 100% plastikfrei, 100% BPA- und BPS-frei sowie 100% schadstofffrei. Deshalb sind sie auch nicht bemalt. Damit die Trinkflaschen trotzdem personalisiert werden können, gibt es verschiedenfarbige Bezüge, welche beliebig gewechselt werden können. Als Schutz vor dem herunterfallen und der einen oder anderen Beule, die dadurch entstehen kann, gibt es auch einen Fallschutz, denn man am Flaschenboden anbringen kann. So können auch schon die Kleinsten mit der Pura Trinkflasche ihre ersten, selbständigen Trinkversuche starten. Die Bezüge und der Schutz sind natürlich auch aus Silikon hergestellt.

 

Die Pura Trinkflasche gibt es in verschiedenen Grössen. Von 150ml bis 850ml ist alles dabei. Durch die verschiedenen Aufsätze aus medizinischem Silikon kann die Flasche auch optimal an Babies, Kinder und Erwachsene angepasst werden. So gibt es Sauger und Trinklernaufsätze für Babies und Kleinkinder, Trinkhalmaufsätze für Kleinkinder und schon grössere Kinder, eine Dichtscheibe für Snacks, welche aber auch für Flüssigkeiten verwendet werden kann und einen BigMouth Sportaufsatz für grössere Kinder sowie auch Erwachsene, damit die Flasche auch als Sportflasche benutzt werden kann. Neu gibt es auch einen BigMouth Sportaufsatz mit Strohhalm. Die Sauger für die Babyflaschen gibt es zudem in vier verschiedenen Formen mit unterschiedlichem Milchfluss. Bei jeder Flasche kann der Aufsatz beliebig ausgetauscht werden, das bedeutet, dass die Flasche mit den Kindern mitwächst. Jede Flasche kann mit wenigen Handgriffen von der Babyflasche zur Trinklernflasche umgerüstet werden ohne dass man eine neue Flasche kaufen und die alte entsorgen muss. Es reicht, wenn man die Aufsätze austauscht. Zudem gibt es die Flaschen auch in isolierter Form.

 

Zu allen Trinkflaschen von Pura wird ein Deckel aus Silikon mitgeliefert. Dieser Deckel dient als Schutz für die verschiedenen Aufsätze vor Schmutz etc. Er verhindert auch das Auslaufen der Flasche in der Tasche. Trotzdem kommt es manchmal vor, dass der Deckel sich etwas mit Wasser füllt. Wenn man die Flaschen aber einigermassen gerade in der Tasche platziert, geht fast nichts daneben. Wir haben schon erlebt, dass man erst den Deckel etwas entleeren musste, aber in die Tasche ausgelaufen ist noch nie etwas.

 

Durch die grosse Öffnung sind die Pura Trinkflaschen auch sehr einfach zu reinigen. Zudem sind sie auch spülmaschinenfest.

 

Wir sind bis jetzt sehr zufrieden mit den ansprechenden Trinkflaschen und benutzen sie für uns Erwachsene sowie auch für die Kinder. Am wichtigsten war für uns, dass die Flasche plastik- und schadstofffrei ist. Glasflaschen kamen für uns nicht in Frage, da diese beim Runterfallen leicht kaputt gehen könnten. Somit kamen für uns nur die Pura Trinkflaschen in Frage. Wir begrüssen es auch sehr, dass die Flasche mit den Kindern mitwachsen kann und wir somit nicht immer neue Flaschen kaufen müssen. Auch das man die Flasche im Geschirrspüler reinigen kann, ist für uns ein grosser Pluspunkt. Einen kleinen Nachteil sehen wir darin, dass die Flasche, wenn sie in der Tasche liegt oder auf dem Kopf steht, nicht immer 100% dicht ist. Das kann man aber mit dem Deckel recht gut verhindern und wir schauen einfach immer darauf, dass die Flaschen in der Tasche stehen.

 

Wenn Sie gerne durch das Pura Trinkflaschen Sortiment stöbern möchten, finden Sie bei kidzmania.ch eine grosse Auswahl an Flaschen, Aufsätzen sowie Bezügen in verschiedenen Farben.  

0
04 April, 2019